Videodokumentation Biobaumwolle in Indien

Im 2002 wurde in Indien das gentechnisch modifizierte Baumwoll Saargut der Firma Monsanto eingeführt. 2013 waren 95% der Baumwollsamen in Indien gentechnisch modifiziert. Für die Bio Baumwollproduzenten ein Problem, da diese keine gentechnisch modifizierte Samen verwenden dürfen. Der Pionier in Sachen Bio Baumwolle, Lieferant von Coop Naturaline und Mamut, die Remei AG will in den nächsten 5 Jahren mit Hilfe der Forschungsanstalt für biologische Landwirtschaft in Frick und der Universität Dharwad in Indien eine Samenbank mit neuem, qualitativ hochwertigen Saatgut aufbauen.
In fünf Teilen berichtet Hans Peter Jost über diesen Prozess. Hier die ersten drei Teile: